Tinnitus-Selbsthilfe, die wirklich funktioniert

  1. Startseite
  2. Tinnitus Infos
  3. Tinnitus-Selbsthilfe, die wirklich funktioniert

Die richtige Tinnitus-Selbsthilfe kann dir enorm dabei helfen, deinen Tinnitus zu heilen. Wie du vermutlich bereits weißt, war ich selbst mehr als 3 Jahre von extremen Ohrgeräuschen betroffen, nachdem ich 2016 an Morbus Meniere erkrankte. Nachdem ich unzählige Male von Therapien enttäuscht wurde, suchte ich aus Frust selbst nach Lösungen. Und ich habe Möglichkeiten gefunden, die mir halfen, meine Ohrgeräusche bis auf ein Minimum zu reduzieren, obwohl ich von mehreren Uni-Kliniken als „Hoffnungsloser Fall“ abgestempelt wurde. 

Meine Ohrgeräusche konnte ich durch eine effektive Tinnitus-Selbsthilfe nahezu vollständig heilen. Worauf es bei einer guten Tinnitus-Selbsthilfe wirklich ankommt, möchte ich dir in diesem Beitrag näher erklären.

Selbsthilfe bei Tinnitus funktioniert vor allem dann besonders gut, wenn sie deinen Körper dabei unterstützt, den chronischen Stresszustand zu verlassen (auf den Zusammenhang von Tinnitus und Stress gehe ich in diesem Artikel näher.)

Stresshormone sorgen dafür, dass dein Körper „eng“ wird. Deine Blutgefäße verengen und deine Muskeln verspannen sich. Außerdem sorgen Stresshormone dafür, dass deine Hörverarbeitung sensibilisiert wird (um Gefahren besser vorhersehen zu können).

Dieser Symptom-Komplex führt zu intensiven Ohrgeräuschen. Tinnitus-Selbsthilfe sollte dir also immer dabei helfen, dein Stresslevel nachhaltig zu reduzieren. Dadurch wird sich dein Körper „öffnen“. Deine Blutgefäße weiten sich, deine Muskeln entspannen sich. Und deine Hörverarbeitung wird desensibilisiert, wodurch du deinen Tinnitus deutlich weniger wahrnehmen wirst.

Es gibt heutzutage sehr viele Möglichkeiten, die dir dabei helfen können, dein Stresslevel zu reduzieren. Problematisch ist jedoch bei vielen Methoden, dass sie dir nur kurzfristig dabei helfen, dein Stresslevel zu senken. Effektive Tinnitus-Selbsthilfe sollte dich dabei unterstützen, dein Stresslevel wirklich langfristig niedrig zu halten.

Auf meinem Blog teile ich in regelmäßigen Abständen Tinnitus-Übungen, die wirklich funktionieren. Diese Übungen konnten nicht nur mir, sondern mittlerweile auch vielen anderen Betroffenen dabei helfen, die Intensität der Ohrgeräusche zu reduzieren.

Wenn du meine Arbeit unterstützen möchtest, dann teile diesen Artikel doch gerne auf deinen sozialen Netzwerken – oder sende den Link dieses Artikels in eine Tinnitus-Facebook-Gruppe. Lass uns gemeinsam daran arbeiten, dass dieses Wissen so viele Betroffene wie möglich erreicht.

Wer schreibt hier?

Hallo, ich heiße Andreas und habe diese Website ins Leben gerufen. Nachdem ich 2016 an Morbus Meniere erkrankte, litt ich an plötzlich anfallenden Drehschwindelattacken und starken Ohrgeräuschen.

Nach unzähligen gescheiterten Therapien machte ich mich selbst auf die Suche nach Lösungen und habe Wege gefunden, die mir halfen, meinen Tinnitus zu heilen.

Heute begleite ich Menschen 1:1 auf ihrem Weg zu mehr Ruhe im Ohr. Meine Erfahrungen teile ich auf diesem Blog. Ich freue mich, dich auf deinem Weg zur Stille begleiten zu dürfen.

Mehr über mich findest du hier

1 Kommentar.

  • Marie-Louise Fischer
    September 6, 2020 1:53 pm

    Hallo Andreas
    Ich finde deinen Blog super.
    Seit meinem 17ten Lebensjahr (25 Jahre) lebe ich mit einem kompensierten Tinnitus.
    Leider erlitt ich vor 14 Monaten ein Knalltrauma. Tia…. und seit dem leide ich nun sehr an enorm lauten Ohrgeräuschen (div. Töne, Rauschen, sausen und fiepen in einer sehr hohen Frequenz).
    Natürlich bin auch ich von einem Arzt zum Anderen gelaufen. Immer die gleiche Aussage: mit dem müssen sie leben. Und der Tinnitus wird leiser mit der Zeit wenn sie sich entspannen.
    Mir ist der Zusammenhang Stress, Durchblutung und seelischer Zustand sehr wohl bewusst und ich arbeite auch wirklich daran wieder ins Gleichgewicht zu kommen.
    Was ich aber sehr sehr schwer finde ist mein Gedankenkarusell abzuschalten.
    Dank deinem Blog habe ich wieder etwas Lebensmut fassen können und ich hoffe, dass deine Übungen mir bald helfen können
    Darf ich fragen wie es dir heute mittlerweile geht? Ist dein Tinnitus soweit kompensiert dass du ihn vergisst im Alltag?
    Lieber Gruss und alles Gute, Marie-Louise

Menü